· 

Die Klimt-Version der Madonna

Von zwei der sechs großen Bildern gibt es eine Version mit dem gleichen Thema, wie sie wohl Gustav Klimt gemalt hätte.

 Dies ist die Klimt–Version der Madonna, also der Mittelteil des Bildes

„Melancholic Memories of a Fallen Angel“, gemalt von Wolfgang Ihle:

 "Der Malstil und die Aussage von Klimt's Bildern sind so einzigartig und bekannt , dass ich mich sehr lange darauf vorbereiten musste, um das Thema mit den Augen von Gustav Klimt zu sehen.

 

Aber auch der Malstil und Pinselführung sind so weit weg von meinem, dass ich mich auch hier erst einmal zurecht finden mußte. Hinzu kommt, dass Klimt mit seinen Bildern auch gerne provozierte und die Grenzen der gesellschaftlichen Toleranzen überschritt. Speziell seine Frauenbilder sind jedem präsent: Haare, Gesichter, Körperformen und die stets vorhandene Erotik sind Rahmenbedingungen, die ich auf den Klimt–Versionen berücksichtigen musste."


1. Zuerst wird die Skizze auf den bemalten Hintergrund übertragen.

2. Dann wird die Körperform mit Farbe festgelegt und das Gesicht ausgearbeitet.
3. Als nächster Schritt wird die Kleidung dem Klimt–Stil angepasst.

4. Der gelbe Hintergrund wird nun noch mit Blattgold veredelt und die Symbole aufgebracht.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

...dieses Widget bitte nicht löschen oder verschieben!

init (Parallax)

Scrollbutton-Widget

#start

Presse

mail@eternitymmxx.com